FAQs - Häufig gestellte Fragen

Wir sind immer für Sie da und möchten, dass Sie rundum mit den neusten Informationen versorgt sind. Daher haben wir Ihnen häufig gestellte Fragen rund um die Corona Thematik, aber auch allgemeine Fragen zur Ihrer Operation beantwortet. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert.

Sollten Sie darüber hinaus noch weitere offene Fragen oder Anliegen haben, dann kontaktieren Sie uns gernetelefonisch unter +49 (0)208/ 444 759 81 oder per E-Mail!

Sie fragen, wir antworten!

1.  Wie lange sollte ich mit meiner Operation warten, wenn ich an Corona erkrankt bin/ war?
Sollten Sie an Corona erkrankt sein oder waren es in der Vergangenheit, so raten wir Ihnen in Anlehnung eine Studie, die herausgefunden hat, dass das Komplikationsrisiko deutlich steigt, sollte eine Operation innerhalb von 7 Wochen nach einer Corona Infektion stattfinden. Aus diesem Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass Operation erst ab der 8 Woche stattfinden sollen. Sollten Sie davon betroffen sein, dann bitten wir Sie, sich mit uns in Verbindung zu setzen, um einen Ersatztermin für Sie zu finden.

Auf unserem Instagram und Facebook Account finden Sie ein Video mit weiteren Informationen.

2. Wie alt darf das Ergebnis des Corona-Tests sein?
Am Standort Mülheim darf das Ergebnis nicht älter als 48 Stunden sein. Am Standort Hamburg darf der Abstrich nicht älter als 48 Stunden sein.

3. Wo kann ich einen Corona-Test machen lassen?
Einen Corona-Test können Sie in einem Testzentrum, in einer Apotheke, wenn diese die Durchführung vor Ort anbietet oder einem Krankhaus/ Arztpraxis machen lassen.

4. Darf es auch ein Schnelltest sein?
Ja, aber es muss ein von der WHO zugelassener Test sein. Corona-Tests, die freiverkäuflich sind (Corona-Tests von Lidl, Aldi etc.) und zuhause durchgeführt werden, können wir nicht akzeptieren.

5. Was muss auf dem Corona-Test-Ergebnis stehen?
Abnahme-Datum, Name, die Art des Tests und die Unterschrift des Arztes oder Leiter der Einrichtung.

6. Dürfen Begleitpersonen im Moment mit in die Klinik oder zum Beratungsgespräch?
Nein, bis auf weiteres dürfen wir keiner weiteren Person Einlass in die Klinik erlauben.

7. Wann werde ich nach meiner Operation entlassen?
Sie übernachten eine Nacht in der Klinik und werden am darauffolgenden Morgen zwischen 7 Uhr und 7:30 Uhr entlassen.

8. Bekommen Sie eine Vollnarkose?
Ob Sie eine Vollnarkose bekommen ist abhängig vom Standort und kann mit Ihrem Anästhesisten geklärt werden.

9. Bis wann benötigt die Klinik das Blutbild?
Wir benötigen Ihr Blutbild 10-14 Tage vor der Operation (s. Checkliste).

10. Was muss in dem Blutbild abgebildet sein?
Wir benötigen ein kleines Blutbild mit Hb-Wert sowie die Gerinnungswerte INR, PTT und Quick.

11. Wie alt darf das Blutbild sein?
Das Blutbild darf nicht älter als 14 Tage sein.

Anfang der 2000-er kam Dr. Falk-Christian Heck zum ersten Mal mit dem Lipödem, einer bis dahin unbekannten Krankheit, in Berührung. Das Krankheitsbild der betroffenen Frauen stieß bei Ärzten weder auf Akzeptanz noch auf Verständnis. Es bleibt häufig lange unerkannt und wird bis heute in vielen Fällen als Übergewicht oder Fettleibigkeit (Adipositas) fehlgedeutet. Die Betroffenen leiden unter Scham, Selbstvorwürfen und Frustration.

Als erfahrener Chirurg entwickelte Dr. Heck Anfang der 2000-er eine völlig neue und nachhaltig wirksame Operationsmethode: die Lipödem-Chirurgie (Lipo-Dekompression).

  • Das Lipödem stoppen,
  • schmerzfrei werden,
  • nie mehr Kompressionswäsche tragen und
  • ein Stück Lebensqualität zurückgeben.

Das sind bis heute unsere Ziele in der LipoClinic!

FAQs

Wie fühlen sich die Schmerzen beim Lipödem an?

Dr. Falk-Christian Heck erläutert die Arten des Schmerzes bei einem Lipödem und wie Betroffene sie wahrnehmen.

Den Betroffenen wird oft die Frage gestellt, ob sie Schmerzen haben und das wird leider oft mit nein beantwortet, weil die Art der Beschwerde nicht als Schmerzen empfunden werden.

Jedoch sind müde/schwere Beine oder auch Spannungsschmerzen in den Beinen Hinweise, sich unbedingt von einem Facharzt untersuchen zu lassen.

 

Welcher Arzt kann das Lipödem diagnostizieren?

Dr. Falk-Christian Heck erklärt, welche Fachärzte das Lipödem diagnostizieren und an wen sich Betroffene wenden können.

Eine Facharztgruppe sind die Phlebologen, die sich mit der Diagnose, Therapie und Rehabilitation von Venen Erkrankungen befassen. Die Venen werden durch Ultraschall und Funktionstests untersucht und eine entsprechende Behandlung erfolgt.

Eine weitere Facharztgruppe sind Lymphologen, die Schwellungen im Gewebe untersuchen, Erkrankungen der Lymphen diagnostizieren oder ausschließen können.

Auch Angiologen untersuchen und empfehlen Behandlungsmethoden bei arterieller Verschlusskrankheit, Krampfadern und auch Lymphödemen.

Warum ist MLD bei der Lipödem-Diagnose so wichtig?

Dr. Falk-Christian Heck über die Wichtigkeit der MLD Therapie (manuelle Lymphdrainage) und Anwendung der Flachstrickhose für Lipödem Betroffene.

Krankhaftes Fett produziert in großer Menge Lymphflüssigkeit. Diese Flüssigkeit neigt dazu, sich im Gewebe anzustauen und führt dann schließlich zu Stauungsbeschwerden in den Waden.

Durch manuelle Lymphdrainage wird der Lymphfluss angeregt und das Tragen einer Flachstrickhose führt zu einer dauerhaften Entlastung.

Flachgestrickte Kompression bei Lipödem? Teil 1

Dr. Falk-Christian Heck erklärt aus welchen Gründen eine flachgestrickte Kompressionsstrumpfhose so elementar wichtig für Lipödem-Patientinnen ist.

Bei einer Lipödem Diagnose besteht die Situation, dass krankhaftes Fettgewebe übermäßig Lymphflüssigkeit produziert, das sich im Gewebe anstaut und somit zu einer hohen Belastung des Lymphsystems führt.

Durch die Verordnung einer maßgeschneiderten Flachstrickstrumpfhose kann die Entstauung des Gewebes mit Kompression und die alltägliche Bewegung therapiert werden. Die Flachstrickstrumpfhose unterstützt und führt zur Mobilisierung der Lymphen, um die im Gewebe gestaute Flüssigkeit ab zu transportieren.

Flachgestrickte Kompression bei Lipödem? Teil 2

Dr. Falk-Christian Heck erklärt aus welchen Gründen eine flachgestrickte Kompressionsstrumpfhose so elementar wichtig vor der Lipödem-OP ist.

Die flachgestrickte Kompressionsstrumpfhose entlastet dauerhaft das Lymphsystem und hilft der Entstauung des Gewebes. Somit ist ein entstautes, lockeres Bindegewebe am Bein für eine geplante Operation optimal vorbereitet.

Auch nach der Operation spielt die flachgestrickte Kompressionsstrumpfhose eine große Rolle, da sie die Schwellungen, Blutergüsse und das restliche Wasser dynamisch aus dem Gewebe massiert und schnell die Blutergüsse verschwinden lässt.

Flachstrick oder Rundstrick bei Lipödem?

Dr. Falk-Christian Heck über die Wahl der richtigen Strumpfhose als konservative Therapie bei Lipödem. Aufklärung der unterschiedlichen Wirksamkeit verschiedener Kompressionsstrümpfe.

Eine Rundstrickstrumpfhose ist nützlich bei Erkrankung der Venen, wie zum Beispiel nach einer Krampfader Operation und bewirkt die Kompression der Venen, damit die Klappen innerhalb dieser sich wieder schließen.

Eine Flachstrickstrumpfhose, getragen bei den täglichen Aktivitäten, übt beim Gewebe und den Lymphen eine permanente und dränierende Funktion aus und verhilft zu einer Entlastung und Entstauung der überschüssigen Flüssigkeit.

Lipödem & Schwangerschaft

Dr. Falk-Christian Heck zeigt den Zusammenhang zwischen Schwangerschaft und dem Lipödem auf.  Chancen und Möglichkeiten eine Verschlimmerung des Lipödems zu vermeiden.

Wird in jungen Jahren vor einer Schwangerschaft das Lipödem diagnostiziert, besteht die Möglichkeit einer planbaren Operation.

Erfahrungen der LipoClinic zeigen, das eine abgeschlossene Operation vor einer Schwangerschaft, das Lipödem nicht wiederkehrt und keine vermehrte Fettzellenbildung begünstigt.

Wie funktioniert das mit dem Sport nach einer Lipödem OP?

Dr. Falk-Christian Heck empfiehlt eine klare Linie und immer in Bewegung zu bleiben.

Hier geht es nicht um die Bekämpfung des Lipödems durch Sport, sondern darum, Ihrem Leben eine neue Richtung zugeben. Spaß an Bewegung und einem aktiven Leben zu haben oder zu bekommen.

Da das Lipödem sich an Armen und Beinen befinden, können andere Zonen, die nicht vom Lipödem betroffen sind, durch Sport und Bewegung leichter reduziert werden. So würde ein ganzheitlicher Erfolg möglich. Eine gesunde Ernährung spielt hier selbstverständlich auch eine Rolle und sollte in Ihrem Schritt in ein neues Leben integriert werden.

Kosten für eine Lipödem-Liposuktion

Jede Patientin ist unterschiedlich und die Behandlung in der LipoClinic wird individuell auf sie abgestimmt. Die Kosten für eine Lipödem OP sind daher immer abhängig vom Aufwand der Operation und der Nachsorge.